Herzlich Willkommen bei den Freien Wählern der Wankumer Wählergemeinschaft


Aufstellungsversammlung der WWG erfolgreich

Am letzten Sonntag, dem 10. Mai 2020 trafen sich, trotz der Einschränkung durch die Corona-Pandemie, über 30 Mitglieder der Wankumer Wählergemeinschaft e.V. Die Gemeindeverwaltung hatte die Turnhalle an der Grundschule Moorenstraße hierfür zur Verfügung gestellt. Am Vortag trafen sich Mitglieder des Vorstandes, um die Halle zu vermessen und anschließend Tische und Stühle so in der Halle zu positionieren, dass jederzeit die Abstandsregelung eingehalten werden konnte. Alle Mitglieder traten mit angelegten Gesichtsmasken in die Turnhalle ein und so konnte der Vorsitzende Peter Philipps pünktlich um 9.30 Uhr die Anwesenden zu dieser besonderen Versammlung herzlich begrüßen und das Ablegen der Masken am Platz erlauben. Zweck der Versammlung war, die Kandidaten für die kommende Kommunalwahl zu wählen.
Nachdem der Vorsitzende die Regularien der Wahl erläutert hatte, stellte jeder Kandidat sich und seine Ideen persönlich vor.
Anschließend wurde jedes Vereinsmitglied einzeln zur Stimmabgabe bei geheimer Wahl aufgerufen. Nachdem die Wahlzettel ausgewertet waren und durch zwei Personen, welche von der Versammlung zuvor „an eides statt“
gewählt wurden, konnte Philipps das Ergebnis bekannt geben. In allen 14 Wahlbezirke wurden Kandidaten mit deutlicher Mehrheit nominiert. Für die Reserveliste wurden 27 Personen durch die Mitgliederversammlung
aufgestellt.

Die nachfolgenden Personen werden sich zur Kommunalwahl am 13. September 2020 zur Wahl stellen:

Marlene van Hüth, Patrick Eisenhauer, Marco Volpe, Manuel Basten, Hans Josef Beutler, Peter Philipps, Hans Josef van
Hüth, Hans Willi Verhaeg, Christian Semrau, Simon Kretschmer, Günter Buschhaus, Stephan Flick, Matthias Küppers und Wilfried Ahlers.
Philipps gab bekannt, dass er als Kandidat für den Wahlkreis 27 „Wachtendonk und Straelen-Herrongen“ mit der „Vereinigten Wählergemeinschaften Kreis Kleve e. V.“ antreten wird. Diese Informationen stieß bei den Anwesenden auf
große Zustimmung, denn mit einer Vertretung einer „Freien Wählergemeinschaft“ auch im Kreis, erhofft man der einseitige CDU-Politik um den bisherigen Landrat Spreen deutliche Impulse für mehr Bürgerbegehren entgegenzusetzen.


Fraktionssitzung zur "Corona-Zeit"

Auch in Zeiten von CORONA treffen wir uns als Fraktion um die Bürgeranliegen zu diskutieren und uns auf die nächste Rats- bzw. Ausschusssitzung vorzubereiten. Natürlich mit entsprechendem Abstand zueinander. Glücklicherweise hat unser Fraktionsvorsitzender Matthias Küppers hierfür den Pausenraum in seinem Gartenbaubetrieb zur Verfügung gestellt.
...aber für ein Treffen mit größerer Personenanzahl fehlen in Wankum als auch in Wachtendonk Räumlichkeiten.
Alle Lokalitäten sind leider gesperrt und wir hoffen natürlich, insbesondere für unsere vielen Gastwirte, dass bald eine Lockerung hierzu möglich wird.

"Die Arbeit der WWG wurde laut Vorsitzendem Peter Philipps in den vergangenen Jahren seitens der Wachtendonker Bevölkerung recht positiv wahrgenommen. Ein Indiz: Allein 2019 gab es mehr als 20 Neuzugänge. "Insofern ist es für uns relativ leicht, für alle 14 Wachtendonker und Wankumer Wahlbezirke jeweils einen Kandidaten aufzustellen." Darüber hinaus könne für die Reserveliste die doppelte Anzahl an Bewerbern aufgestellt werden. Die für Mitte März angesetzte Mitgliederversammlung beziehungsweise Aufstellungsversammlung musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Seit Mittwoch sei bekannt, dass die Versammlungsfreiheit bis mindestens zum 3. Mai eingeschränkt sein wird. Wie mit den daraus entstehenden Konsequenzen, zum Beispiel Verschiebungen, umzugehen ist, dazu erwartet Philipps besonders vom Landeswahlleiter Wolfgang Schellen in den nächsten Tagen eine klare Antwort. "Für uns als etablierte Gruppe ist das alles vermutlich noch bis zum Abgabetermin am 16.Juli zu stemmen, aber was ist mit Gruppierungen oder freien Bürgermeistern, die erstmalig antreten und dazu zahlreiche Unterstützungsunterschriften benötigen?" Da könnten, so der WWG-Chef, dann schon Fragen zur Rechtmäßigkeit der demokratischen Fairness aufkommen." (RP 20.04.2020)

WWG will Ortskern beleben

Angrillen 2020

Ein echt unterhaltsamer Nachmittag!

Bei leckerem Grillfleisch und von den Mitgliedern gespendeten Salaten kamen zahlreiche Vereinsmitglieder - teilweise in Begleitung ihrer Kinder und Großeltern - zum traditionellen Angrillen zusammen. Es wurde viel Informatives ausgetauscht und auch der Spaß kam nicht zu kurz.

Der Vorsitzende Peter Philipps gab in seiner Begrüßung auch schon den Hinweis auf das nächste Treffen, dem „ Plausch im Frühjahr“. Den genauen Termin erfahrt ich demnächst hier auf der Homepage

mehr lesen

Wankumer wollen eine Hundewiese

"Offener Plausch" in Wankum mit der WWH